Über mich

Wer schreibt hier eigentlich?

Mein Name ist Pia, ich bin Jahrgang 1983 und komme ursprünglich aus Dresden. Ich bin lange Zeit gar nicht so gerne verreist. Und das, obwohl meine Eltern mir schon in jungen Jahren viel ermöglicht haben. Zu Zeiten der DDR ging es mit Zelt und Trabi nach Ungarn oder Bulgarien in den Urlaub und später war ich eine der ersten in meiner Klasse, für die es im Urlaub an exotische Orte wie Tunesien oder die Kanaren ging. Urlaub ist zwar schön, aber ich war auch immer wieder froh, zu Hause zu sein. Die eigene Wohnung, im eigenen Bett schlafen, Menschen, die ich verstehe und die mich verstehen und natürlich deutsches Essen (ich bin ja eine kleine Mäkeltante und esse längst nicht alles, was mir vorgesetzt oder in den Mund gesteckt wird). 1999 hatte ich die Chance, mit meinen Eltern nach China zu fliegen und eigentlich überhaupt keine Lust darauf. Was will ich denn da, mir schmeckt schon das Essen beim Chinesen um die Ecke nicht?! Aber mir war schon klar, dass diese Gelegenheit wohl so schnell nicht wiederkommen würde und so bin ich mitgefahren. Heute bin ich froh darüber, auch wenn viele Erlebnisse von damals nicht mehr so genau in der Erinnerung sind (ich hab halt damals noch keinen Blog geschrieben…), aber über die große Mauer zu spazieren war schon ein tolles Erlebnis.

In den letzten Jahren hat sich dann etwas Rastlosigkeit bei mir breit gemacht. An meiner grundlegenden Einstellung hat sich nichts geändert, ich bin immer auch froh, wenn ich wieder zu Hause bin. Aber es gehört doch auch dazu, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Für mich sind dazu Gruppenreisen mit Gleichgesinnten ideal. 2013 ging es für mich das erste Mal los. Die Reise führte uns nach Rumänien. Einer der Mitreisenden hat uns nach der Reise einen Link zu seiner Website geschickt, auf der er die Erlebnisse aufgeschrieben hatte. Das fand ich eine schöne Erinnerung und in mir ist der Gedanke gereift, einen eigenen Blog zu starten.

Wozu dieser Blog?

  • Für mich! Ich habe gemerkt, dass ich durch das Schreiben des Blogs noch viel länger von dem  Urlaub zehren kann. Wenn ich schreibe, dann gehe ich in Gedanken jeden Tag noch einmal einzeln durch, versuche, mich noch einmal in die Situationen vor Ort reinzuversetzen und möglichst viele Details hier mit aufzuschreiben. So kann ich die gewonnenen Eindrücke, die flutartig über mich hereingebrochen sind, sehr gut verarbeiten.
  • Für meine Mitreisenden, als schöne Erinnerung an tolle gemeinsame Tage.
  • Für Daheimgebliebene: Nach jedem Urlaub ist die erste Frage “Und, wie war’s?” und noch voll von vielen neuen und interessanten Eindrücken ist meine erste Antwort meistens “Schööön!” (wahlweise auch “tooolll” oder “suuuper”). Man weiß nicht, wo man mit erzählen anfangen soll, erzählt kreuz und quer, so dass der Zuhörer nur schwer folgen kann und ohne Fotos gar keine Vorstellung davon hat, wie schön es wirklich war. Daher der Blog. Alles wird in chronologischer Reihenfolge berichtet und mit Bildern untermalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close